Lack Tischdecke – besonders gut für den Einsatz im Freien

In der gebräuchlichen Umgangssprache werden Tischdecken, die man abwischen kann, die also aus Lackfolie oder Wachstuch bestehen, als Lack Tischdecke bezeichnet. Die Oberseite so einer Lack Tischdecke ist glatt, die Unterseite besteht aus Vlies oder Gewebe, damit die Decke auf dem Tisch eine gute und rutschfeste Auflagefläche hat. Die Oberfläche der Lack Tischdecke ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit, verschüttete Flüssigkeiten bleiben darauf einfach stehen und dringen nicht durch bis zur Tischfläche.

Eine Lack Tischdecke ist einfach zu reinigen

Eine Lack Tischdecke ist zudem sehr einfach zu reinigen und sie ist in den verschiedensten Mustern und Farben erhältlich. Mit ihrer Hilfe lassen sich wunderschöne Effekte in der Wohnraumgestaltung erzielen und sie in jeder beliebigen Länge erhältlich, da sie direkt von der Rolle nach eigenen Maßen und Vorgaben konfektioniert wird.

Auf die passende Farbe achten

Wer sich gerade neu einrichtet und dazu diverse Möbelhäuser, Möbel- und Antiquitätenhändler aufsucht oder sich gar auf Möbelauktionen umschaut, der sollte nicht vergessen, sich passend zur Farbe der Einrichtung, der Teppiche und Gardinen oder des Sofabezugsstoffes eine Lack Tischdecke zuzulegen, denn die ist mit Sicherheit der „Hingucker“ in jedem Raum.
Wo man eine Lack Tischdecke besonders vorteilhaft zur Geltung bringen kann ist auf den Outdoor-Möbeln im Garten. Stellen Sie sich hier einen antiken schmiedeeisernen Gusstisch mit wunderschön geschwungenen und verschnörkelten Tischbeinen vor, dessen Tischplatte vielleicht nicht mehr ganz so gut erhalten ist.

Vielfältige Möglichkeiten zur Dekoration möglich

Da ist es doch eine echte Augenweide, diesen Gartentisch direkt unter den Rosenbogen zu platzieren und seine Tischplatte mit einer Lack Tischdecke zu umwickeln, die dasselbe Rosendekor aufweist. Man benutzt dazu vielleicht eine wunderschöne breite Goldkordel mit der die Tischbeine samt Lack Tischdecke umschlungen werden. Ein verzierender Knoten und die herunterbaumelnden Kordelstränge laden zum Platznehmen und Verweilen im Rosengarten ein.