Mit Damast Tischdecken wird jede Tafel zu etwas ganz besonderem

Damast ist einer der feinsten und edelsten Stoffe überhaupt – vorwiegend wird dieser bei der Herstellung von Damast Tischdecken eingesetzt. Bereits unsere Vorfahren, sprich Großmütter, Tanten und alle Verwandten wussten die Vorzüge von Damast Tischdecken bei der edlen Tischgestaltung zu nutzen und deckten ihre Tische bei großen Feierlichkeiten wie Hochzeit und Taufe ein.

Damast Stoffe -auch heute noch sehr beliebt

Selbst im 20. Jahrhundert bekommt jeder Tisch mit Damast Tischdecken ein erstklassiges und exquisites Erscheinungsbild, das zu jedem Anlass facettenreich abgewandelt werden kann. Hübsch dekorierte, Windlichter, Dekosteine, Blumengestecke oder in der Mitte der Tafel arrangierte Blumengirlanden sowie hochwertiges Porzellangeschirr, Silberbestecke und Gläser sorgen für ein abgerundetes Erscheinungsbild der Damast Tischdecken.

Damast Tischdecken in vielen Farben erhältlich

Mittlerweile gibt es Damast Tischdecken nicht nur in Uni weiß, sondern auch in vielen modernen und aktuellen Modefarben. Egal, für welche Farbnuance sich der Endverbraucher auch entscheiden mag – Damast Tischdecken setzen immer optimale und anmutige Kontraste bei der feierlichen Tafel. Die Tischdecken gibt es in vielen handelsüblichen Größen zu kaufen oder bei Bedarf als Sonderanfertigung auf besonderen Wunsch auch in Übergrößen.

Hochwertige Verarbeitung

Hergestellt werden Damast Tischdecken aus qualitativ hochwertigen Garnsorten, die so manchen Ansturm an der Tafel ohne großartige Spuren zu hinterlassen überstehen. Damast Tischdecken lassen sich in der Waschmaschine problemlos mit Feinwaschmittel waschen, so dass alle entstanden Flecken schnell entfernt sind. Form bekommt die Tischdecke wieder indem diese im letzten Spülgang mit Wäschesteif gestärkt wird.

Wie entfernt man Rotweinflecken von einer Tischdecke?

In angenehmer Gesellschaft und bei einem guten Essen kann es schon mal passieren: das Glas Rotwein kippt um und ein kräftig roter Fleck dehnt sich auf der Tischdecke aus. Das bekannteste Hausmittel, das in diesem Moment wohl jeder zur Hand hat, ist Salz. Streut man es großzügig auf den Fleck, zieht es die Feuchtigkeit aus dem Material und kann danach einfach wieder abgeschüttelt werden. Meistens ist der Fleck dann noch nicht vollständig aus der Tischdecke verschwunden, aber er ist nicht mehr so intensiv und lässt sich mit der nächsten Wäsche beseitigen. Nicht unbedingt in jedem Haushalt vorhanden, aber ebenfalls wirksam in solch einem Fall ist Speisestärke, die ähnlich wie Salz die Flüssigkeit aus dem Gewebe zieht.

Die Tischdecke mit Gallseife reinigen

Als weiteres natürliches Reinigungsmittel kann die Gallseife eingesetzt werden, um die Tischdecke vom Rotweinfleck zu befreien. Dieses Mittel sollte man allerdings möglichst frühzeitig auftragen und wieder auswaschen, denn sobald der Fleck angetrocknet ist, wird es für die Gallseife schwierig ihre Wirkung zu entfalten.

Bei chemischen Mitteln aufpassen!

Ist der Fleck sehr kräftig und bereits getrocknet, helfen meistens nur noch chemische Mittel, die bleichend oder leicht ätzend wirken. Hierbei besteht dann allerdings auch das Problem, dass je nach Material nicht jede Tischdecke die Behandlung schadlos übersteht. Man sollte daher am besten an einer unauffälligen Stelle testen, wie sich das Mittel auf den Stoff auswirkt.

Wachs-Tischdecke – eine gute Alternative

Jeder kennt dieses Gefühl. An einem schönen Sommertag hat man liebevoll die Kaffeetafel im Garten gedeckt. Der Besuch trudelt in wenigen Minuten ein und bei einem letzten Handgriff ist es schnell passiert. Die Milch ist verschüttet, die schöne Stofftischdecke ist verschmutzt und der Ärger darüber meist groß.

Die Wachs-Tischdecke gibt es auch in modern und schön

Eine gute Alternative ist hier eine Wachs-Tischdecke. Die versiegelte Oberfläche der Wachs Tischdecke ist abwaschbar und für Flüssigkeiten undurchlässig. Der kleine Fleck beziehungsweise die verschüttete Milch ist bei einer Wachs Tischdecke schnell beseitigt. Optisch gesehen liegen Tischdecken aus Stoff bei vielen dennoch klar im Vorteil. Doch mittlerweile macht auch eine Wachs Tischdecke äußerlich viel her. Die frühere „Plastikhaube“ für den Tisch ist mit der heutigen Wachs Tischdecke kaum zu vergleichen. In den verschiedensten Farben, Größen und Mustern ist die Wachs-Tischdecke erhältlich. Ob ein schönes Holzmuster oder das allseits beliebte Früchte-Dekor. Die widerstandsfähige und pflegeleichte Oberfläche der Wachs-Tischdecke überzeugt vor allem Gartenbesitzer.

Feucht abwischen und nicht bügeln

Wer also eine Wachs Tischdecke auf der künftigen Kaffee-Tafel zum Einsatz bringt, kann mit einem einfachen Wischtuch jegliche Spuren der Verschmutzung schnell beseitigen. Im Handumdrehen ist die Wachs-Tischdecke wieder einsatzfähig. Das einfache Zusammenlegen ermöglicht zudem eine schnelle Unterbringung der Wachs-Tischdecke. Kein Bügeln und aufwendiges Waschen mehr. Die Wachs Tischdecke kann mühelos auf dem Tisch ausgebreitet werden, ohne viel ziehen und zurecht zupfen. Ob für drinnen oder draußen, eine Wachs-Tischdecke kann zwar nicht unbedingt mit der Lebensdauer einer Stofftischdecke mithalten, dennoch versprechen die lichtbeständigen Farben eine lange Nutzungsdauer.

Abwaschbare Tischdecken – die praktische Alternative zur Stofftischdecke

Wie oft erlebt man solch eine Situation. Kaum liegt die frisch gewaschene und gebügelte Stofftischdecke auf dem Küchentisch und schon kippt ein Familienmitglied das Saftglas um oder kleckert beim Essen Soße auf die Tischdecke. Wieder einmal kann man nach nur kürzester Benutzungsdauer die Stofftischdecke vom Tisch nehmen, eine neue Stofftischdecke auflegen und die benutzte wieder in die Wäsche geben.

Wasser- und schmutzabweisend

Tischdecken, die eine abwaschbare Oberfläche besitzen neben dagegen keine Flüssigkeiten auf bzw. können nicht von Verschmutzungen durchdrungen werden. Diese Oberfläche besteht aus einer Art Kunststoff bzw. Plastik, eine undurchdringbare, abweisende Schicht. Diese gibt es entweder in bunten Unifarben, mit Mustern oder auch als durchsichtige Obertischdecke, welche auf eine vorhandene Stofftischdecke gelegt wird und somit die Stofftischdecke gleichzeitig zur Geltung bringt, aber auch vor Verschmutzungen schützt. Abwaschbare Tischdecken lassen ausgeschüttete Flüssigkeit nicht eindringen, die Flüssigkeit kann so ganz einfach mit einem Lappen aufgenommen werden. Abwaschbare Tischdecken werden durch tropfende Soßen ebenfalls nicht durchdrungen, die Soße oder Essensreste werden einfach weg gewischt.

Abwaschbare Tischdenken sind vieles

Abwaschbare Tischdecken sind somit für Familien mit Kindern ideal (Kindertischdecke), da der Küchen- oder Esstisch mit der Tischdecke immer gepflegt und hübsch aussieht, im Fall der Verschmutzung schnell wieder abgewischt ist und auch die Tischoberfläche dadurch geschützt wird.

Abwaschbare Tischdecken sind ebenfalls ideal, wenn zu Hause am Tisch viel gemalt, gebastelt und geklebt wird, da Farbe aus dem Malkasten meist wieder gut abgewischt werden kann.

Eine abwaschbare Tischdecke ist deshalb weitaus mehr als eine praktische Alternative zur Stofftischdecke.