Kann man Gastronomie Tischdecken auch in Privathaushalten verwenden

Tischwäsche aus der Gastronomie ist in der Regel von hoher Qualität. Die Gastronomie Tischdecken werden oft gereinigt und gemangelt, bleiben aber trotzdem immer in Form und verziehen sich nicht. Durch das meist recht dicht gewebte Material sind Gastronomie Tischdecken äußerst robust. So sehen die meist schlicht gehaltenen Tischdecken nicht nur Edel aus, sondern lassen sich auch gut mit normalen Möbeln oder Antikmöbeln kombinieren.

Gastronomie Tischdecken – schlichtes Design das zu allem passt

Gastronomie Tischdecken sind daher auch gut für den privaten Hausgebrauch geeignet, denn das schlichte Design passt sich an alle Hölzer an, und so lassen Sich der Frühstückstisch, aber auch die Essecke und selbst der Wohnzimmertisch hübsch mit Gastronomie Tischdecken dekorieren. Gastronomie Tischdecken können bei hohen Temperaturen in der Waschmaschine gereinigt werden, und lassen sich ebenfalls ohne Probleme zu Hause mangeln oder mit dem Bügeleisen glätten.

Sehr unkompliziert zu reinigen

Normale Tischdecken hingegen dürfen oft nur bei niedrigen Temperaturen gereinigt werden, und vertragen auch keinen hohen Temperaturen beim Bügeln. Daher sind Gastronomie Tischdecken gut geeignet, um sie auch zu Hause als schöne Tischwäsche zu verwenden. Mit kleinen Mitteldecken kann der Tisch gedeckt werden. Diese können dann auch normale Decken sein, und müssen nicht aus der Gastronomie stammen.

Passend sowohl zu antiken wie modernen Möbeln

Weiße Gastronomie Tischdecken sehen auf sehr dunklen und antiken Möbel eben so schön aus, wie an einem modernen Esstisch. Es gibt Gastronomie Tischdecken aber nicht nur in Weiß, sondern auch in anderen Farben. Hier gibt es viele Varianten, die von einem hellen Lindgrün, bis hin zu einem dunklen Braunton reichen können.

Bistrotischdecken Ambiente im Cafe

Wer in der Gastronomie etwas auf sich hält und eine gewisse Atmosphäre liebt, der stattet sein Bistro, Cafe oder italienisches Restaurant auch im Tischbereich geschmackvoll aus. Was so viel heißt, im Trend der Zeit und im Stil des Hauses. Denn viele Dinge des Lebens sind keine Geschmacksache, wie im Volksmund oft so schön gesagt wird. Das fängt in einem Bistro schon bei den Bistrotischdecken an. Manch ein Bistro oder Cafe stattet seine Tischdekoration zwar mit Tischdecken aus, aber nicht unbedingt mit Bistrotischdecken. Hier geht bei manchem Wirt die Zweckmäßigkeit vor einen geschmackvoll ausgestatteten Tisch.

Wo liegen die Unterschiede bei den Bistrotischdecken?

Eine einfache aber zweckmäßige Wachsdecke mit Blümchenmuster kann sich nicht unbedingt in die Liga der Bistrotischdecken einreihen. Ebenso wenig eine Häkeldecke , Papierdecke oder bunte Stofftischdecke.

Was zeichnet Bistrotischdecken aus?

Derartige Tischdecken verleihen dem Gastraum entweder eine entsprechende Gemütlichkeit oder ein gewisses Ambiente, zum Stil des Hauses passend.

Wie sehen gute Bistrotischdecken aus?

Wenn der Stil des Hauses etwas eleganter erscheint, trägt das Personal zum Beispiel Schürzen mit eingraviertem Namen des Hauses in bordeaux rot. Tischdecken im gleichen Farbton verleihen dem Bistro eine gewisse Eleganz und Harmonie. In einem rustikalen Bistro wird immer wieder gerne auf das Muster von Omas alter Küchengardine zurückgegriffen. Es handelt sich hierbei um die Karotischdecken in rot- weiß, grün- weiß oder blau- weiß. Diese Bistrotischdecken sorgen immer wieder für einen Hauch an Gastlichkeit. An einem Tisch mit geschmackvollen Bistrotischdecken fühlt sich jeder Gast wohl.